schöne besinnliche Weihnachtsgeschichten

In den Tagen und Wochen vor Weihnachten wird traditionell mehr gelesen als zu anderen Zeiten des Jahres. Es ist die dunkle Jahreszeit, die sich die Menschen mit Kerzenlicht und brennendem Kamin zu einer hellen und warmen Zeit voller Vorfreude gestalten. Das Vorlesen von schönen Weihnachtsgeschichten gehört zu den beliebten Bräuchen, die besonders an den Adventssonntagen verbreitet sind. Dann treffen sich Familien und Freunde und stimmen sich auf die bevorstehenden Weihnachtstage ein. Kleine Hauskonzerte, stimmungsvolles Weihnachtssingen und besinnliche Weihnachtsgeschichten vergrößern die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Sie gehören neben dem Backen von Plätzchen, Stollen und anderen Leckereien ebenso wie der gemeinschaftliche Besuch des Weihnachtsmarktes zu den vorweihnachtlichen Höhepunkten. In vielen Familien gehört das Vorlesen von besinnlichen Weihnachtsgeschichten zu den abendlichen Ritualen. Kinder jeden Alters lieben die besondere Zuwendung, die ihnen beim Vorlesen durch die Erwachsenen gilt. Der Dezember wird mit schönen Weihnachtsgeschichten zum magischen Monat der kindlichen Vorfreude. Jetzt genießen Sie mehr Zeit in der Gesellschaft Ihrer Familie. Lesen entschleunigt, macht frei vom Alltag und beflügelt die Fantasie.

Aus der Weihnachtszeit
Es war Spätherbst geworden. Der kalte Nebel und die frühen Abendstunden hatten die Familie um den Tisch versammelt, wo die Lampe brannte, am obern Ende die Mutter mit dem Strickzeug, am untern aber Vroni mit der Flickarbeit saß.
Wir plauderten von den Weihnachtshoffnungen, welche alle unsere Gedanken erfüllten und uns zugleich Arbeit gaben, denn wir schrieben stets aufs neue Wunschzettelchen …
weiter lesen

Autor: Isabella Braun

Unter dem Tannenbaum - eine Dämmerstunde
Es war das Arbeitszimmer eines Beamten. Der Eigentümer, ein Mann in den Vierzigern, mit scharf ausgeprägten Gesichtszügen, aber milden, lichtblauen Augen unter dem schlichten, hellblonden Haar, saß an einem mit Büchern und Papieren bedeckten Schreibtisch; damit beschäftigt, einzelne Schriftstücke zu unterzeichnen, welche der daneben stehende alte Amtsbote ihm überreichte. Die Nachmittags …
weiter lesen

Autor: Theodor Storm

Das vertauschte Weihnachtskind
Klein-Elsbeth war fünf Jahre alt und hatte es recht gut auf der Welt, denn erstens brauchte sie noch nicht in die Schule gehen, zweitens hatte sie in der schönen, großen Wohnung der Eltern ein eigenes Zimmerchen für sich, das voll niedlicher Möbel war, darunter ein Schrank ganz voll Spielsachen, und drittens hatte sie immer Unterhaltung, nämlich ein Fräulein, das immer bei ihr war und sich …
weiter lesen

Autor: Victor Blüthgen

Als ich Christtagsfreude holen ging
In meinem zwölften Lebensjahr wird es auch gewesen sein, als am Frühmorgen des heiligen Christabends mein Vater mich an der Schulter rüttelte: ich solle aufwachen und zu Besinnung kommen, er habe mir was zu sagen. Die Augen waren bald offen, aber die Besinnung! Als ich unter Mithilfe der Mutter angezogen war und bei der Frühsuppe saß, verlor sich die Schlaftrunkenheit allmählich, und nun …
weiter lesen

Autor: Peter Rosegger

Die Puppe - ein wahres Weihnachtsmärchen
Eines Morgens saß sie einfach da, mitten im Schaufenster des kleinen Spielwarenladens an der Ecke.
Auf dem Weg zur Schule kam ich jeden Morgen daran vorbei und blieb auf dem Heimweg längere Zeit vor dem Fenster stehen, um die Herrlichkeiten zu bewundern. Spielzeug war für mich als Neunjährige so etwas wie ein Lebenselixier, Spielzeug und Bücher. Aber damals, 1951, gab es von allem ganz …
weiter lesen

Autor: Ingrid Heyder

Frau Novak, Fritz der Kater und ein ganz besonderer Hl. Abend
Die Frau Novak, eine nette, alte Dame aus dem 21. Wiener Bezirk, lebt in einem der riesigen Wohnblocks, wo sich die Mieter weder zunicken noch grüßen, wenn sie sich im Stiegenhaus begegnen. Der Frau Novak macht das aber nix… denn obwohl sie alleine lebt, hat sie doch einen Mitbewohner, der ihr bei weitem lieber ist als so manche Menschenseele… Ihren Kater Fritz.

Fritz hat sie eines …
weiter lesen

Autor: Manuela S.

Josef
Die drei Worte, die sie leise aber deutlich vernehmbar sprach, zogen Josef augenblicklich den Boden unter den Füßen weg. "Ich bin schwanger."

Bis zu diesem Moment war er so glücklich und hoffnungsvoll gewesen, viele Jahre hatte er nach einer Frau gesucht, die eben nicht so war wie die meisten anderen, eine junge Frau, die klug und sanft war, eine Partnerin, mit der er sein ganzes …
weiter lesen

Autor: Andreas Althoff

Ein Engel kommt selten allein
Es geschah im Winter 1957; das Fest der Liebe hatte wieder einmal unsere Herzen erobert, mit anderen Worten: Der Heilige Abend war angebrochen, und ich freute mich riesig auf die vor uns liegenden Feiertage.
Wir verzehrten gegen Mittag nur ein paar belegte Brötchen; denn vor der Bescherung am Abend sollte es Fisch mit Kartoffelsalat geben, den Mutter herzhaft zuzubereiten verstand.
Gleich nach …
weiter lesen

Autor: Annelie Kelch

Die Geschichte von Kira
Die Geschichte von Kira ist nur eine Geschichte. Nicht weniger - aber auch nicht mehr. Man kann sie lesen, man kann darüber nachdenken, vielleicht sogar etwas für sich mitnehmen. Man kann sie aber auch einfach übergehen, sogar ungelesen wegwerfen. Denn das ist das Schöne an Geschichten: Man kann damit machen, was man will.

Die Geschichte von Kira ist die Geschichte von einem kleinen …
weiter lesen

Autor: Martin Hacker

Hinweis:

Sie kennen schöne Weihnachtsgeschichten, die in unserem bunten Sammelsurium noch fehlen? Gut so! Wir freuen uns nämlich über jede Geschichte, die unsere Sammlung bereichert. Worauf warten Sie also? Klicken Sie einfach auf den folgenden Button und erfreuen Sie all unsere Besucher damit. Weihnachtsgeschichte eintragen

3.1 von 5 – Wertungen: 23

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.